Abd A. Masoud, Galerist

Dass eine neue Stadt auch eine neue Liebe mit sich bringen kann, zeigt die Geschichte von Herrn Abd A. Masoud. Der gebürtige Jordanier kam 1986 nach Wien, um sein Studium zu absolvieren. Mit einem Lächeln im Gesicht erzählt er, dass er (nur ein Jahr später) nicht nur immer mehr die Liebe zur Stadt verspürt hat, sondern auch seine Frau kennen lernte, mit welcher er nunmehr seit 30 Jahren verheiratet ist.

Abd A. Masoud fühlt sich in der Bundeshauptstadt sehr wohl: „Wien bedeutet für mich vieles, eine sichere und saubere Hauptstadt.“ Der Galerist genießt die Vielfalt der Stadt und empfiehlt für ein besseres Zusammenleben: „Lasst uns friedlich miteinander reden und leben. Denn durch das Reden haben wir ein besseres Verständnis füreinander.“

Jetzt kommentieren