Ahmed Elhajahmed, www.FremdewerdenFreunde.at

Herr Elhajahmed kommt aus Aleppo, Syrien und ist im Februar 2015 nach Österreich geflüchtet. Nachdem er 8 Monate in Zell am See gewohnt hat, ist er nach Wien umgezogen. Jetzt arbeitet er mit „Itworks“ und sucht eine Stelle im Bereich Tourismus.

Wien bedeutet für ihn, gemeinsam etwas unternehmen zu können. „Es gibt viel Kultur, viele Organisationen, über welche man Menschen kennen lernt, wenn man möchte.“ Herr Alhajahmed findet, dass es in Wien alles gibt, was man braucht. „Ich bedanke mich bei den WienerInnen, dass sie so offen sind“,  grüßt er.

Jetzt kommentieren