Kenan Dogan Güngör, Organisation und Entwicklung think.difference

Kenan Dogan Güngör ist Leiter des Forschungs- und Beratungsbüros „Think.Difference“ in Wien und stammt ursprünglich aus dem kurdischen Teil der Türkei. Einige Zeit verbrachte er in Deutschland, der Schweiz und in Österreich, weshalb er sich lieber als einen deutschsprachigen Europäer, mit deutsch-kurdischen Wurzeln bezeichnen würde.

Die geografische Lage der Stadt und die gegebenen Grenzgebiete zu den anderen Nachbarländern faszinieren Kenan Dogan Güngör besonders an Wien. Deshalb würde er Wien als schönste deutschsprachige Stadt betiteln: „Ich mag Orte des Übergangs. Und wenn man die Geschichte dieser Stadt kennt, weiß man, dass Wien im 18. Jahrhundert eigentlich das Paris und London Europas war.“

Er verdeutlicht, dass die Aspekte der Migration und der Vielfalt Wien zu einer Großstadt machen und zum Fortschritt einer dynamischen Stadt geführt haben: „Eine Großstadt ist nie aufgrund endemischen Wachstums passiert, sondern immer über Zuwanderung.“

„Vielfalt ist vielfältig! Somit muss man sich mit den Herausforderungen einer vielfältigen Stadt auseinandersetzen!“  Kenan Dogan Güngör glaubt: „Damit haben wir das Augenmaß, dass wir nicht einen sehr verkitschten, oder ängstlichen Begriff haben. Und auch die Chancen und Möglichkeiten für Morgen.“

Jetzt kommentieren