Marijana Miladinovic, Modeberaterin

Frau Marijana Miladinovic ist fast 60 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Serbien. Gewohnt hat sie jedoch die letzten 33 Jahre in Düsseldorf und ist nun seit gut einem Jahr in Wien, um hier zu leben und zu arbeiten.

Ihr Wien ist ihr Schicksal, sagt sie. Sie hat Düsseldorf gemocht, da gab es einen Fluss, so wie in Ihrem Heimatort, aber Ihr Berufsweg führte sie nach Wien. Und Wien ist ihr Leben: Sie arbeitet hier, hat hier teilweise Ihre Familie und neue Freunde entdeckt.

Für Frau Miladinovic ist Integration keine Einbahnstraße. „Du kannst nicht nur verlangen, ohne zu geben“, lautet ihre Meinung. Diesen Standpunkt verdeutlicht sie mit einer kleinen Geschichte aus ihrer Zeit am Gymnasium, als ihre Klasse einmal in die japanische Botschaft eingeladen war: Überpünktlich, 15 Minuten vor dem Termin, hatten die Jugendlichen an der Türe geklingelt, doch der Botschafter hatte nur gefragt wie spät es sei und die Gymnasiasten vor der Türe warten lassen. Erst als der vereinbarte Zeitpunkt erreicht war, öffneten der Botschafter und seine Frau freundlich die Pforten und stellten den Teenagern eine lange, ausführliche Teezeremonie vor.

Frau Miladinovic wusste, wie sie diese Situation zu deuten hatte: „Du kannst nicht einfach irgendwo reinplatzen und deine eigenen Gesetze aufstellen. Also für mich ist diese Lektion ein ganzes Leben lang geblieben.“

Jetzt kommentieren