Merci Otieno, Schauspielerin

Die 29-jährige Merci Otieno ist im September 2007 nach Österreich gezogen. Sie hat 5 Jahre in Graz gelebt und entschied sich dann für Wien, um am Max Reinhardt Seminar Schauspiel zu studieren. Ihr kürzlich abgeschlossenes Studium wird sie im Herbst wieder nach Graz führen, wo sie am Schauspielhaus Graz viele Stücke spielt.

Wien verbindet sie mit einer Bühne, die ihr die Möglichkeit zu Beobachten schenkt: „Wenn ich in die U-Bahn einsteige, habe ich die Möglichkeit, Leute anzugucken, zu beobachte und daraus zu lernen. Das kann ich dann vielleicht auch in meine Schauspielkunst integrieren. Es gibt mir die Möglichkeit zu beobachten, genau hinzuschauen – und mitzuwirken.“

Merci Otienos Botschaft ist:  „Dass wir uns als Menschen jeden Tag in den Spiegel schauen: Wenn ich mich anschaue, dann sehe ich einen Menschen. Und wenn ich durch das Leben, oder durch Wien gehe, was sehe ich? Ich sehe Menschen. Wenn wir nebeneinander sitzen – da sind Menschen. Und ich glaube, damit Integration und das Zusammenleben gelingt, müssen wir uns ins Gesicht schauen. Und uns bilden, miteinander reden. Weil ich fest davon überzeugt bin, dass Ignoranz tödlich für die Gesellschaft ist. Deswegen brauchen wir Selbstbildung.“

Jetzt kommentieren