Tanja Wehsely, Gemeinderätin & Landtagsabgeordnete SPÖ Wien

Tanja Wehsely wurde in Wien geboren, aber ihr Nachname bedeutet „fröhlich, lustig“ und ist ein tschechischer Name. Ihre Vorfahren wurden in Brünn und in Kojetin geboren, sind aus Galizien zugewandert. Ihre linke Familie hat auch jüdische Wurzeln, ihr Vater kam im Exil zur Welt.

Frau Wehsely hat als Sozialarbeiterin und Kommunikationsfachfrau, aber auch als Streetworkerin auf der Straße gearbeitet, wie auch als Presseverantwortliche für einen Verein für Jugendarbeit. Seit einigen Jahren ist sie Wiener Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete, was sie sehr schätzt.

Ihr Wien ist laut und bunt, aber auch irgendwie grantig, grau und schiach, beschreibt Frau Wehsely. Außerdem sei es fortschrittlich und modern, vor allem inklusiv. „Wien, das schließt alle ein. Wienerinnen und Wiener können alle sein, die hier leben, die sich engagieren, die ihre Stadt schlechtraunzen und hochjubeln!“

Ihre Botschaft: „Mach Wien zu deiner Hauptstadt, zu deinem Mittelpunkt. Und alle Wienerinnen und Wiener auch!  Sei dabei, engagiere dich! Kümmere dich um deine Nachbarn!“

Sie findet, dass man Wien ruhig auch kritisieren darf, so etwas sei gut und richtig. Doch das Wichtigste ist für sie: „Hab dein Herz offen, den Geist offen! Engagieren wir uns für eine soziale, für eine gerechte, für eine fortschrittliche Stadt! Du bist Wien, ich bin Wien, wir alle sind Wien!“

 

Jetzt kommentieren